#1 Hofkarten von marble_moqui 11.03.2008 17:57

Die Hofkarten

Die Stäbe:
Königin der Stäbe: eine souveräne Frau, die kreativ ist und sich auszudrücken weiß

König der Stäbe: ein Mann, der weiß, was er will und zu faszinieren versteht.

Prinz der Stäbe
: ein junger Mann, der vorwärts drängt

Prinzessin der Stäbe: eine junge Frau, die sich ohne falsche Rücksicht mit vollem Herzen ins Leben wirft.

Die Kelche:
Königin der Kelche: eine sensible Frau, die ihre Gefühle offenbart, aber doch geheimnisvoll bleibt

König der Kelche: eine männlich-energische Kraft der Gefühle.

Prinz der Kelche: ein junger Mann, der die Kraft der Gefühle erst bewusst erkundet

Prinzessin der Kelche: eine jugendliche Frau die Optimismus und Selbstvertrauen vermittelt.

Die Münzen:
Königin der Münzen: eine praktische Frau die anpacken kann.

König der Münzen: männliche Sicherheit im Umgang mit Form, Materie und äußerlichen Erfolg

Prinz der Münzen: selbstbewusste und enthusiastische Einsatzfreude

Prinzessin der Münzen: junge Mutterschaft, körperlich und geistig


Die Schwerter:

Königin der Schwerter: eine Frau die weiß, was sie will und das auch bekommt!

König der Schwerter: klares Denken, rasche Entscheidung und Zielgerichtes Handeln

Prinz der Schwerter: schöpferische Gedanken nehmen ihren Lauf

Prinzessin der Schwerter: Mut zu Klarheit, Wahrheit und Licht

#2 RE: Hofkarten von Pabbels 23.07.2009 12:11

avatar

Das hab ich jetzt noch gefunden:

Die Kleine Arkana des Symbols der Stäbe

Die Stäbe stehen für das aktive Element Feuer. Sie repräsentieren Kreativität, Willenskraft und den dynamischen Wandel. Sie stehen für Bewegung neue Möglichkeiten.

As der Stäbe


Die Karte der Initiative
Neuanfang, Glück, Geschenke, gute Geschäfte, Umworben werden, Informationen aus erster Hand, das Eisen schmieden, solange es heiß ist, eine Chance erkennen und ergreifen, Sieg, Schutz.

Zwei der Stäbe


Die Karte der Herausforderung
Willenskraft, Energie, Neue Aussichten, Planung, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, hochfliegende Gedanken, das Gefühl, über den Dingen zu stehen, Selbstverliebtheit, geistige Arroganz.

Drei der Stäbe


Die Karte der Durchführung
Positive Entwicklung, erfolgreiche Abschlüsse, Bündnisse, Verträge, die Notwendigkeit, zu handeln, mit Wissen und Klugheit werden Ziele erreicht, Anstrengungen zahlen sich aus, manchmal: unerwiederte Liebe.

Vier der Stäbe


Die Karte des Erfolges
Verwirklichung, ein wichtiger Schritt ist oder wird getan, Harmonie in der Familie, im Beruf, etc., Friede, Gemeinsamkeiten, positive Überraschung, Überwindung von Schwierigkeiten.

Fünf der Stäbe


Die Karte der Zwietracht
Konflikte, Mühen, Hindernisse, Streit, Wettstreit, Besserwisser, Neider, Test, Belastungsprobe, straucheln, aber nicht fallen, Sieg nach Kampf, Selbstbehauptung.

Sechs der Stäbe


Die Karte des Sieges
Sieg, Triumph, Sieg durch Beständigkeit, für eine gerechte Sache kämpfen, bevorstehende Auseinandersetzung, bei der man Geduld braucht, um zu siegen.

Sieben der Stäbe


Die Karte der Verteidigung
Die Notwendigkeit, etwas zu verteidigen, Herausforderung, die Notwendigkeit von Selbstvertrauen, bevorstehender Streit oder Intrige, Arbeit, die zwar Anerkennung, aber sonst nichts einbringt.

Acht der Stäbe


Die Karte der Einigkeit
Gemeinsames Vorgehen, gezieltes Handeln, Schnelligkeit, Dringlichkeit, eine Angelegenheit kommt schneller voran, als erwartet, schnelle Entscheidungen, plötzliche Handlungen, Sieg in einem alten Streit.

Die Karte kann eine Warnung beinhalten: wer zu schnell zuviel auf einmal will, wird scheitern oder "Hochmut kommt vor dem Fall".

Neun der Stäbe


Die Karte der Bedrängnis
Abwehr, Rechtfertigung, Schutz, sich auf sich selbst verlassen, Atempause, Erfahrungen, Einengungen durch Strukturen oder Ämter und Behörden, manchmal: große Kraft.

Die Karte kann darauf hinweisen, daß es notwendig sein könnte, mehr Kühnheit an den Tag zu legen.

Zehn der Stäbe


Die Karte der Last
Zu viel auf einmal wollen, sich selbst Stress machen, sich zu viel aufgebürdet haben, vorübergehende Unbequemlichkeit, Probleme durch Fremde, Verdrängung von Problemen, Abschluß.

König der Stäbe


Unterstützung durch eine höher gestellte Persönlichkeit, ein kluger Rat, ein Gefallen wird erwiesen, einen Freund, guten Bekannten, oder jemanden, der einem hilft, verteidigen, Unternehmungsgeist, Ehrgeiz.

Als Personenkarte kann der König der Stäbe einen erwachsenen Mann symbolisieren.

Königin der Stäbe


Zuhören, jemand hat etwas Wichtiges zu sagen, eine Freundin, ein Freundschaftsdienst, Belohnung, die Gefahr, eine Freundin oder jemanden, der es gut mit uns meint, vor den Kopf zu stoßen.

Als Personenkarte kann die Königin der Stäbe eine erwachsene Frau symbolisieren.

Ritter der Stäbe/
Prinz der Stäbe


Abenteuer, Reisender, Verreisen, plötzliche Veränderungen.

Als Personenkarte kann der Ritter der Stäbe einen jungen Mann symbolisieren.

Bube der Stäbe/
Prinzessin der Stäbe


Eine gute Botschaft, Glück, alles geht gut, Hilfe, Schmeicheleien, Scheinheiligkeit, jedoch ohne böse Absicht, unbegründete Ängste.

Als Personenkarte kann der Bube der Stäbe eine junge Frau symbolisieren, manchmal auch ein Kind.


Die Kleine Arkana des Symbols der Kelche

Die Kelche stehen für das passive Element Wasser. Sie repräsentieren das Emotionale, die Psyche und den Geist.


As der Kelche

Die Karte der Liebe

Liebe, Schutz, Heim, Seelenfrieden, innere Zufriedenheit, Glücksgefühle, Glück, Glück in der Liebe, Überfluss, eine produktive Zeit.

Das As der Kelche neutralisiert schlechte Karten.

Zwei der Kelche


Die Karte der Partnerschaft
Zusammenarbeit, Verständnis, Zuneigung, Sympathie, Trost, Vertrauen, aufeinander zugehen, einen alten Streit vergessen, Verpflichtung.

Die Zwei der Kelche neutralisiert schlechte Karten.

Drei der Kelche


Die Karte der Freude

Gute Laune, Fröhlichkeit, die Feste feiern, wie sie fallen, Zusammensein mit Freunden, einen Erfolg feiern, verdienter Erfolg, jemandem oder etwas Wichtigem nicht genug Beachtung geschenkt haben, Glück, Heilung.

Vier der Kelche
Die Karte der Unzufriedenheit
Eine nicht ganz angenehme Wahrheit, Verdruss, Überdruss, Unbescheidenheit, alte Erinnerungen, in sich selbst versunken sein, nur mit sich selbst beschäftigt sein, Mißachtung.

Bei günstigen Nachbarkarten: neue Menschen und Freunde kennenlernen.

Fünf der Kelche
Die Karte der Ernüchterung
Zurück auf den Boden der Realität kommen, den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen haben, geplatzte Träume, die meist zu hoch angesetzt waren, Einsamkeit, Angst, Reue, Handeln aus rein emotionalem Antrieb, wobei das Wichtigste übersehen werden könnte.

Sechs der Kelche

Die Karte der Erinnerung
Angenehme Erinnerungen, sich in Erinnerungen verlieren, Freude, verpasste Gelegenheit, Trägheit, zu lange gewartet haben, eine gute Botschaft, eine interessante Neuigkeit, das potentiell Mögliche.

Sieben der Kelche


Die Karte der Träume
Tagträume, neue Einfälle, ein Geheimnis hüten, nicht zuviel preisgeben, alte Freunde nicht vergessen, der Beginn einer neuen Freundschaft, Wunschträume, Täuschung, Einbildung, neue Energie, Großzügigkeit, die phantastische Welt der Phantasie, manchmal großes Glück

Acht der Kelche


Die Karte der Enttäuschung
Ernüchterung, Enttäuschung, Ernüchterung am Ende einer Angelegenheit, eine Sache endgültig aufgeben, sich abwenden, Reife, mangelnde Disziplin

Neun der Kelche
Die Karte der Zufriedenheit
Selbsterkenntnis, Wünsche werden wahr, Sieg in einem Streit, Versöhnung, ein kurzes, aber heftiges, doch bereinigendes Gewitter.

Zehn der Kelche
Die Karte der Harmonie
Ehe, Familie, Erfüllung, Erlösung, Zusammengehörigkeit, gute Partnerschaften, wage den ersten Schritt, gut Ding braucht Weile.

König der Kelche


Ein treuer Freund, ein aufmerksamer Zuhörer, ein gutes Geschäft, zuviel Gönnertum behindert die eigenen Pläne, Fallstricke durch einen Gönner, Gefühlsschwankungen.

Als Personenkarte kann der König der Kelche einen erwachsenen Mann symbolisieren.

Königin der Kelche


Eine treue Gefährtin, eine gute, wohltätige Person, eine ernsthafte Person, Zärtlichkeit, Fürsorge, eine gefährliche Rivalin, eine böse Überraschung.

Als Personenkarte kann die Königin der Kelche eine erwachsene Frau symbolisieren.

Ritter der Kelche/
Prinz der Kelche


Unerwartet erfreuliche Zeiten

Als Personenkarte kann der Ritter der Kelche einen jungen Mann symbolisieren.

Bube der Kelche/
Prinzessin der Kelche


Durchsetzung von selbst phantastischen Ideen, eine Liebesbotschaft, ein Vertrauter, Vertrautheit, Träumereien, nicht auf Fallstricke achten.

Als Personenkarte kann der Bube der Kelche eine junge Frau symbolisieren, manchmal auch ein Kind.

Die Kleine Arkana des Symbols der Schwerter

Die Schwerter stehen für das aktive Element Luft. Sie repräsentieren den Intellekt, Abstraktionen und rufen Unruhe, Veränderungen und Konflikte hervor.


As der Schwerter


Die Karte der Bewusstwerdung
Neues Bewusstsein, neue geistige Haltung, neue Aussichten, Erkennen der Wahrheit, Durchblick, Sieg, Vorherrschaft, Aktivität, Entscheidungen, begünstigt im Streit.

Zwei der Schwerter


Die Karte der Objektivität
Gleichgewicht, wiederhergestelltes Gleichgewicht, beigelegte Differenzen, wobei die Notwendigkeit, etwas zu verändern, immer noch präsent ist, Abwehr, Duell, Haarspaltereien, gespannte Atmosphäre, Warnung vor falschen Freunden.

Die Zwei der Schwerter kann auch darauf hindeuten, dass erst mal alles beim Alten bleibt.

Drei der Schwerter


Die Karte der mangelnden Einsicht
Rationalisieren von Gefühlen, Gefühlsaufruhr, Enttäuschung, die Rechnungen der Vergangenheit bezahlen, etwas Falsch machen, mangelnde Einsicht, auf einem Weg weitermachen, auch wenn man gar nicht mehr will, am eigenen Ast sägen.

Vier der Schwerter


Die Karte der Besinnung
Alleinsein, Waffenstillstand, Pause, Erhohlung, Erhohlung nach Krankheit, Ende einer unerfreulichen Situation, Entspannung nach Ängsten, Zufriedenheit mit sich selbst, Rückzug.

Fünf der Schwerter


Die Karte der Niederlage (aktiv oder passiv)
Eifersucht, Verleumdung, Neid, Niederlage (ohne jedoch endgültig besiegt zu werden), Mißerfolg, Verletzen durch Worte, Streit, angegriffen werden, aus sicheren Gefilden gestoßen werden, das Gesicht verlieren, ausgegrenzt werden, erzwungener Stellungswechsel, Wohnungsverlust, spürbare Vermögenseinbuße, radikaler Bruch mit einer Gesinnung.

Sechs der Schwerter


Die Karte der Verborgenheit
Schwierige Entscheidungen, Geheimnis, Heimlichkeiten, das eigene Licht nicht unter den Scheffel stellen, jemanden direkt um etwas bitten, auf andere zugehen, Mut, manchmal: Reisen.

Sieben der Schwerter


Die Karte der List
List, Diebstahl, Betrug, böser Klatsch, untauglicher Rat, ungute Gefühle, Schnüffeleien, Streit, nicht genau wissen, was man eigentlich will.

Dies ist auch die Karte des kurzen Weges. Alles, was sie anzeigt, ist letztendlich nicht von langanhaltender Wirkung.

Acht der Schwerter


Die Karte der Einschränkung
Hindernisse, Lähmung, Hemmung, Handlungsunfähigkeit, Orientierungslosigkeit, Angst, Einmischung, mehr Möglichkeiten, als man denkt, vorgegaukelte Hilflosigkeit, kleine Widrigkeiten, alles geht schief, unangenehme Nachrichten, böse Worte, technische Probleme, Ärger mit dem Chef, Pech in der Liebe, etc..

Neun der Schwerter


Die Karte der Niedergeschlagenheit
Probleme, Einsamkeit, Unbeliebtheit, Selbstbeherrschung, starker Bruch, Scheideweg, geschäftlich geht nichts voran, Rachegedanken.

Zehn der Schwerter


Die Karte der Destruktivität
Negatives Denken, Überreaktion, (unbegründete) Hysterie, (unbegründete) Panik, innere und äußere Konflikte, sich in etwas hineinsteigern, Selbstzerstörung, trübe Gedanken engen ein, endgültiges Ende einer positiven oder negativen Angelegenheit, Niederlage mit dem Keim der Hoffnung, vorübergehend große Macht, vorübergehender beachtlicher Erfolg.

Die Karte kann auch einen Phyrrus-Sieg (ein Sieg, bei dem man mehr verliert, als gewinnt) anzeigen.

König der Schwerter


Rationalität, Strenge, Verstand, nur nach dem Verstand und den Gesetzen handeln, Gesetzestreue, der Staat, ein Freund läuft zur Gegenseite über, Genesung von Krankheit, Erneuerung.

Als Personenkarte kann der König der Schwerter einen erwachsenen Mann symbolisieren.

Königin der Schwerter


Einsamkeit, Lektion lernen, Manipulation, Alleinsein, jemand, mit dem nicht gut Kirschen essen ist, ein verbitterter Mensch, übermäßiger Stolz, streitsüchtig, mürrisch, hintergangen werden, Scheinheiligkeit, üble Nachrede.

Als Personenkarte kann die Königin der Schwerter eine erwachsene Frau symbolisieren.

Ritter der Schwerter/
Prinz der Schwerter


Mißerfolg, Verfolgung, Abhängigkeit, von einer Idee beherrscht sein.

Als Personenkarte kann der Ritter der Schwerter einen jungen Mann symbolisieren.

Bube der Schwerter/
Prinzessin der Schwerter


Gedankenlosigkeit, Verrat, Hinterlist, Tücke, Spion, ein falscher Fuffziger, unvermittelter Angriff von unerwarteter Seite, Impulsivität.

Als Personenkarte kann der Bube der Schwerter eine junge Frau symbolisieren, manchmal auch ein Kind.

Die Kleine Arkana des Symbols der Pentakel

Die Pentakel (auch Münzen oder Scheiben genannt) stehen für das passive Element Erde. Sie repräsentieren die materielle Welt und Fruchtbarkeit.


As der Pentakel


Die Karte der Fülle
Wünsche werden erfüllt, Wohlstand, Fülle, Reichtum, es liegt was in der Luft, ungute, aber unbegründete Ahnungen, neue erfolgreiche Unternehmung.

Das As der Scheiben kann negative Karten in seiner Nähe überblenden.

Zwei der Pentakel


Die Karte der Veränderung
Wechsel, Veränderungen, Risiko, Verhandlungen, Verträge, angenehme Zerstreuungen, Hindernisse, Blockaden im eigenen Kopf, Stimmungsschwankungen.

Drei der Pentakel


Die Karte der Arbeit
Ehrgeiz, Arbeit, Fähigkeiten zeigen, eine abgeschlossene Arbeit, Befriedigung, Nörgeleien, Unzufriedenheit, Uneinigkeit.

Vier der Pentakel


Die Karte des Besitzes
Geiz, Geldgier, Habgier, Skrupellosigkeit, am Besitz festhalten, an Altem festhalten wollen, Wunsch nach Sicherheit, falsche Schmeicheleien, eine schöne Zeit, manchmal: Ehre.

Fünf der Pentakel


Die Karte der Mühsal
Notlage, materielle Schwierigkeiten, Selbstmitleid, Kummer betäuben, späte, halbherzige Versöhnung, auf einer Sache herumreiten, dem Feuer Nahrung geben, unerfreuliche Auseinandersetzungen.

Sechs der Pentakel


Die Karte der Barmherzigkeit
Hilfe, Wohltätigkeit, Großzügigkeit, Großherzigkeit, Freunde in der Not, ein Geschenk, ausgleichende Gerechtigkeit, Handeln wird notwendig, Disharmonie, Sorgen und Zwistigkeiten sind nur von kurzer Dauer.

Sieben der Pentakel


Die Karte des Stillstands
Untätigkeit, Fehlinvestitionen, seine Kraft für die falschen Dinge vergeuden, vergebliches Bemühen, Selbstgerechtigkeit, Tratsch und Klatsch, doppelte Moral, Mißerfolg, falsche Selbsteinschätzung, Einfältigkeit, kein Geld verleihen.

Acht der Pentakel


Die Karte des Lernens
Klugheit, Umsicht, Vorsicht, Selbständigkeit, Anstrengung, Barrieren abbauen, Weiterbildung, Faulheit, Ungeschicklichkeit, Zufriedenheit, Herzlichkeit, nicht aufs falsche Pferd setzen.

Neun der Pentakel


Die Karte der Anerkennung
Achtung, Erfüllung, Gewinn, Lohn, eigene Interessen verteidigen, Ernten, was man gesäht hat, Geizkragen, Krämerseele, Streit ums Geld.

Zehn der Pentakel


Die Karte des Wohlstandes
Schutz, Sicherheit, Reichtum, Eigentum, Veränderung, Umbruch.

König der Pentakel


Weltliche Klugheit, Geschäftlicher und finanzieller Erfolg, Mut zum Risiko, der Mut des Klugen, eine gute Nase für einträgliche Geschäfte, jemand, der uns wohlgesonnen ist, weil wir ihm nützen, ein Feind, der versucht, uns materiell zu schädigen.

Als Personenkarte kann der König der Scheiben einen erwachsenen Mann symbolisieren.

Königin der Pentakel


Praktische Klugheit, Keine finanziellen oder materiellen Sorgen, Optimismus, Zukunftspläne, geschäftlicher Erfolg, Unabhängigkeit, Ordnung, Warnung vor Dünkelhaftigkeit und davor, Stolz und Ehrgefühl eines anderen zu verletzen.

Als Personenkarte kann die Königin der Scheiben eine erwachsene Frau symbolisieren.

Ritter der Pentakel/
Prinz der Pentakel


Berater, Ratschlag, Gewinne und Verluste.

Als Personenkarte kann der Ritter der Scheiben einen jungen Mann symbolisieren.

Bube der Pentakel/
Prinzessin der Pentakel


Erfahrungen machen, eine gute Nachricht, nützliche Fingerzeige, Gelehrsamkeit, Schutz.

Als Personenkarte kann der Bube der Scheiben eine junge Frau symbolisieren, manchmal auch ein Kind.

Quelle: tarotwelten.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz